copyright & Design by mager-consulting, offenbach 069-89998211

Platzordnung

Platzordnung
für den Campingplatz Bärensee

01. Zutrittsberechtigung
Alle Pächter von Dauerstellplätzen sowie andere Camper, Campingplatzbesucher und Angler müssen beim Betreten des Campingplatzes im Besitz einer eines gültigen Platzausweises bzw. einer gültigen Eintrittskarte sein. Angler müssen zusätzlich zur Angelkarte im Besitz einer gültigen Eintrittskarte sein.
Alle Berechtigungsausweise bzw. Eintrittskarten sind nicht übertragbar. Zuwiderhandlungen haben den sofortigen Platzverweis zur Folge.
Die Tagesausweise verlieren beim Verlassen des Campingplatzes ihre Gültigkeit.
Wer anderen Personen unberechtigten Zutritt zum Campingplatz verschafft, wird ebenfalls sofort des Campingplatzes verwiesen.

02. Öffnungszeiten
Für die Nebentüren erhalten die Camper Schlüssel und können daher den Campingplatz jederzeit betreten. Das grosse Tor an der Hauptzufahrtsstrasse ist für Kraftfahrzeuge wie folgt geöffnet:
a) im Januar, Februar, bis 15.März, ab 15. September bis einschl.. Dezember
 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
b) ab 16. März, April und vom 1. bis 14. September
von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr und
von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr
c) im Mai, Juni, Juli und August
von 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr und
von 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr
während der hessischen Sommerferien ist das Haupttor bereits ab 06:00 Uhr geöffnet.

Ausserhalb dieser Öffnungszeiten ist das Befahren des Platzes mit Kraftfahrzeugen nicht gestattet. Grundsätzlich dürfen Fahrzeuge nur zur An- und Abreise benutzt werden. Besucher dürfen den Campingplatz nicht mit Fahrzeugen befahren, sondern müssen ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz vor dem Campingplatz abstellen.

03. Haustiere
Es dürfen nur Haustiere (Kleintiere) auf den Campingplatz Bärensee mitgebracht werden, die in einem Wohnwagen oder Mobilheim untergebracht werden können. Das Mitnehmen von Tieren an den Strand und in das Gewässer (auch angeleint) ist streng untersagt. Die Errichtung und Benutzung von Volieren, Käfigen und Zwingern u.ä. ist nicht gestattet.
Sind Tiere Ursache von Lärmbelästigungen, so kann die Platzverwaltung das Mitbringen dieser Haustiere verbieten. Haustiere sind nur dann auf dem Campingplatz zugelassen, wenn diese innerhalb des gepachteten Platzes so gehalten werden, dass andere Camper weder belästigt noch gefährdet werden. Ausserhalb des eigenen Platzes müssen Haustiere unbedingt an der Leine geführt werden. Verschmutzungen, die durch Haustiere verursacht werden, sind sowohl innerhalb als auch ausserhalb des gepachteten Platzes vom Halter sofort zu entfernen.
Bei Verstössen gegen diese Bestimmungen kann die Campingplatzverwaltung im Einzelfall das Mitbringen von Haustieren untersagen.
Badegästen und Besuchern (auch der Gaststätte) ist das Betreten des Campingplatzes mit Tieren nicht gestattet.

04. Lärm
Für den Campingplatz Bärensee gilt die Rasenmäherlärmverordnung in der Fassung vom 13.07.1992 uneingeschränkt.
Darüber hinaus sind Arbeiten und sonstige Handlungen verboten welche die Ruhe anderer beeinträchtigen
a) an allen Sonn- und Feiertagen des Jahres
b) im Mai und September auch an allen Samstagen
c) in der Zeit vom 01.Juni bis zum 31. August eines Jahres an allen Tagen
Rasenmäher dürfen auch an Werktagen in der Zeit von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr nicht benutzt werden.
Lautsprecher, Tonwiedergabegeräte und Musikinstrumente dürfen nur in solcher Lautstärke benutzt werden, dass Dritte nicht beeinträchtigt werden.
Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist verboten. Offenes Feuer (Lagerfeuer) ist ebenfalls verboten. An allen Tagen ist von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr die Mittagsruhe und von 22:00 bis 07:00 Uhr die Nachtruhe einzuhalten.

05. Müllentsorgung
Die Müllentsorgung hat nach den gesetzlichen Bestimmungen zu erfolgen. Danach erfolgt die Getrennt - Entsorgung nach folgenden Müllarten:
- Verpackungen mit grünem Punkt
- Papier, Karton
- kompostierfähiger Müll
- Restmüll
Die Entsorgung von sog. Sondermüll wie z.B. Autoreifen, Lacke, Farben, Autobatterien ist verboten. Bei Zuwiderhandlung erfolgt sofortiger Platzverweis und fristlose Kündigung des Pachtvertrages. Die Abfuhr von Sperrmüll erfolgt grundsätzlich 2 x jährlich und wird rechtzeitig per Aushang bekanntgemacht.

06. Platzunterhaltung
Für den Campingplatz Bärensee gilt die “Verordnung zum Schutz der Bäume der Stadt Hanau als Landschaftsbestandteil” vom 21.05.1991
Ohne Genehmigung der Platzverwaltung dürfen keine Bäume gefällt werden. Bei Ausastungen ist die Genehmigung der Platzverwaltung einzuholen. Das Anpflanzen von Bäumen und Sträuchern jeglicher Art bedarf der vorherigen Zustimmung der Campingplatzverwaltung. Bäume und Sträucher mit giftigen Früchten oder Blättern dürfen nicht angepflanzt werden.

07. Kraftfahrzeuge
Je Stellplatz (bzw. Pächter) darf nur 1 Kraftfahrzeug mitgeführt werden.
Auf dem Campingplatz Bärensee gilt für Fahrzeuge jeglicher Art (auch für Fahrräder, Mofas usw.) eine Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h.
Das Abstellen von Kraftfahrzeugen sowie anderen Sachen auf den Strassen und Wegen ist nicht gestattet. Sie müssen auf der gepachteten Fläche abgestellt werden. Das Abstellen von nicht zugelassenen Kraftfahrzeugen ist auf dem Campingplatz einschl. des Parkplatzes vor dem Campingplatz nicht gestattet, und wird zur Anzeige gebracht.
LKW dürfen den Campingplatz Bärensee nur nach vorheriger Anmeldung bei der Platzverwaltung für die Anlieferung von Material kurzfristig befahren. Gestattet wird dies von Montag bis Freitag in der Zeit vom 01.09 bis 30.04 während der Öffnungszeiten, freitags jedoch nur bis 12:00 Uhr. Nur Lkw-Versorgungsfahrzeuge, die den SB-Laden und die Campingplatz-Gaststätte beliefern und LKW, die im Auftrage der Campingplatzverwaltung eingesetzt werden, dürfen den Campingplatz ganzjährig befahren.

08. Radfahren
Das Radfahren auf den Strassen und Wegen des Campingplatzes Bärensee ist nur mit Fahrrädern gestattet, die den gesetzlichen Bestimmungen (StVO) entsprechen. Von 22:00 Uhr bis 06:00 Uhr gilt auf dem gesamten Campingplatz absolutes Radfahrverbot. Ferner sind die durch Verkehrsschilder angezeigten Radfahrverbote und Gebote zu beachten.

09. Wasser
Die Kosten für den Wasserverbrauch werden im Umlageverfahren abgerechnet bzw. weiterbelastet. Das Waschen von Fahrzeugen einschl. Mopeds, Mofas, Fahrrädern usw. ist nicht gestattet. Ebenso ist das Rasensprengen und die Benutzung von Wasser zu Kühlzwecken sowie die sonstige missbräuchliche Wasserverwendung verboten.

10. Toiletten
Die Toiletten und Waschräume sind nach Benutzung in einem ordnungsgemässen und sauberen Zustand zu verlassen. Wer Toiletten und Waschräume vorsätzlich oder fahrlässig verunreinigt, hat die entstandenen Reinigungskosten zu erstatten und muss mit einem sofortigen Platzverweis rechnen. Kinder unter 6 Jahren dürfen die Toiletten- und Waschräume nur in Begleitung Erwachsener betreten.

11. Postzustellung
Grundsätzlich wird von der Platzverwaltung für Dauercamper und Durchgangscamper nur Briefpost jedoch keine Einschreiben oder Wertbriefe entgegengenommen. Eine Zustellung zu den Pachtparzellen und Wohnwagen-Standplätzen erfolgen nicht.
Die o.g.. Briefpost wird zwei Wochen in der Campingplatzverwaltung bereitgehalten und ist von den Campern zu erfragen bzw. abzuholen. Nicht abgeholte Briefpost wird der Deutschen Post AG nach diesem Zeitraum zurückgegeben.

12.. Bauten
Anbauten, Vorbauten sowie Überdachungen dürfen nur nach Genehmigung des schriftlichen Bauantrages unter Beachtung der Verordnung vom 01.06.1977, die bei der Platzverwaltung ausliegt, errichtet werden. Die Errichtung von massiven Fundamenten (Beton) jeglicher Art z.B. für Geräteschuppen usw. sowie sonstige massiv gemauerten Aufbauten wie Grillplätze, Springbrunnen, Zwischenmauern usw. ist nicht gestattet. (s. auch Verordnung über die Errichtung von Anbauten und Vorbauten vom 1.6.1977 )

13. Baden
Das Baden im Bärensee ist grundsätzlich nur im Zeitraum vom 15.Mai bis 15.September eines Jahres gestattet.
Bei entsprechender Wetterlage sind die Badezeiten im allgemeinen von 10:00 Uhr bis 19:00 festgelegt.
Die Badezeiten werden zusätzlich durch blaue Fahnen am grossen und kleinen Strand angezeigt. Ausserhalb der Badezeiten ist jeglicher Badebetrieb im Bärensee verboten.
Sofern von diesen grundsätzlichen Badezeiten abweichende Badezeiten von der Badeaufsicht festgelegt werden, werden diese ebenfalls durch die o.g.. blauen Fahnen angezeigt.
Wenn rote Fahnen aufgehängt sind besteht absolutes Badeverbot.
Den Anordnungen der Badeaufsicht ist unbedingt Folge zu leisten.
Motorfahrzeuge jeglicher Art sind im Gewässer des Bärensee nicht zugelassen. Ausnahme : Rettungs- und Überwachungsfahrzeuge der DLRG bzw. der Badeaufsicht.
Wenn im See gebadet wird ist die Benutzung von Surfbrettern und Segelbooten nicht erlaubt.

14. Angeln
Angeln ist nur erlaubt nach Erwerb einer Angelkarte bei der Platzverwaltung. Die in Hessen gültigen gesetzlichen Bestimmungen sind beim Angeln zu beachten. Angler müssen zusätzlich zur Angelkarte jeweils einen entsprechenden Platzausweis besitzen. (gültigen Jahresausweis für Dauercamper oder gültige Eintrittskarte).

15. Waffen
Der Besitz von Schuss-, Hieb- und Stichwaffen ist auf dem Campingplatz Bärensee verboten und hat sofortigen Platzverweis und fristlose Kündigung zur Folge.

16. Nichtsesshafte
Nichtsesshaften ist die Benutzung des Campingplatzes Bärensee mit Wohnwagen, Mobilheimen o.ä. nicht gestattet.

17. Aufstellung und Lagerung
Auf den Stellplätzen dürfen nur typische Campinggegenstände wie Campingmöbel usw. abgestellt werden.
Die Propangasbevorratung darf nur in geringen Mengen erfolgen und muss den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.

18. Allgemeines
Der Campingplatz Bärensee ist eine Freizeit- und Erholungseinrichtung. Mit Ausnahme der dazu besonders vorgesehenen Einrichtungen der Wirtschaftlichen Betriebe der Stadt Bruchköbel ist jegliche Verkaufstätigkeit einschliesslich der Verteilung von Werbematerial auf dem gesamten Gelände des Campingplatzes untersagt.
Jegliche politische Betätigung, Wahlwerbung (mit Ausnahme für die Campingbeiratswahlen), Verteilung von Flugblättern, Aktionen oder Veranstaltungen von Bürgerinitiativen, Friedensinitiativen usw. oder sonstigen Gruppen, sind ebenfalls nicht gestattet.
Ein Wohnsitz kann auf dem Campingplatz nicht begründet werden. Der ständige Aufenthalt von Personen ist auf dem Campingplatz Bärensee nicht gestattet. Ausserhalb der Monate April bis September darf vom Campingplatz Bärensee aus keiner beruflichen Tätigkeit nachgegangen werden. Wer gegen Sitte und Moral verstosst wird vom Campingplatz verwiesen.
Das Hausrecht wird jeweils vom diensthabenden Platzwart im Auftrag der Stadt Bruchköbel ausgeübt.
Jede Person, die den Campingplatz Bärensee betritt, erkennt die Platzordnung an. Mit Abschluss eines Pachtvertrages über einen Dauerstellplatz erkennt der Pächter diese Platzordnung an, die wesentlicher Bestandteil der Dauerpachtverträge ist.
Verstösse gegen diese Platzordnung müssen wir sehr ernst nehmen und mit Kündigung bzw. mit Platzverweis ahnden.
Diese Platzordnung ist bei der Campingplatzverwaltung ausgehängt.

Bruchköbel, den 15.März 1996

Unterschrieben von Dziony, Erster Stadtrat, Erster Werkleiter und Herrmann, Werkleiter

[Willkommen am Bärensee] [Campingplatz Bärensee] [Bilder vom See] [Dauercamper am See] [Kinder am See] [Bilder Verkauf] [Feste Feiern] [Brasserie am Bärensee] [Platzordnung] [Preisliste Campingplatz Bärensee] [Forum Bärensee] [Gästebuch Bärensee] [Impressum] [Kontakt] [Linkverzechnis]